Besucherhund

Ein Begleiter zu Besuchen.

Die Ausbildung nach dem PA (Prima-Assistenzhund)  Ausbildungskonzept
 

 

 

Mein entwickeltes PA  Ausbildungskonzept ist ein erfolgversprechendes Ausbildungskonzept.
 
  • Diese Ausbildungsart ist eine angeleitete und geführte Selbstausbildung des Assistenzhundes.
  • Während der gesamten Ausbildung begleite und leite ich dich persönlich im alltäglichen Training an.            
  • Im theoretischen Teil lernest du alles rund um die Hundehaltung, die Ausbildung, die Grenzen und die Möglichkeiten der Unterstützung deines Therapiehundes.   
  • Mit das wichtigste Merkmal meines PA Ausbildungskonzeptes ist die gewaltfreie Ausbildung und Trainingsmethode!
  • In der PA Assistenzhundeausbildung wird ausschließlich mit positiver Verstärkung und einer engen vertrauten Teambindung gearbeitet.


Vertraut dein Hund dir, dann wird dir auch dein Hund vertrauen!

Vertraut dein Hund dir, dann wird dir auch dein Hund vertrauen!

 

Wichtige Eigenschaftendeines Hundes:
Sehr menschenfreundlich
•    Sehr kontaktfreudig und Kommunikationsbereit
•    Freude am Arbeiten
•    Aufmerksam und zugänglich
•    Hohe Reizschwelle gegenüber Alltagslärm
•    Ruhiges und ausgeglichenes Wesen
•    Freundlich Artgenossen und anderen Tieren gegenüber
•    Gut sozialisiert
•    Nicht schreckhaft
•    Spieltrieb und Ausdauer
•    kein Aggressionspotential
•    Verträglichkeit und Tolerant
•    Hohe Toleranz bei Körperkontakt
•    Kontrollierbar, Abrufbar besonders in kritischen Situationen
•    Tiefe und vertrauensvolle Bindung zum Hundehalter
•    Gesund und Geimpft

 

 

Ausbildungsumfang und Inhalt:

 

Dauer der Ausbildung: ca. 6 Monate  (je nach Intensität der Trainingseinheiten)

 

 

Die Voraussetzungen:
Das Mindestalter ist 12 Monate. Der Hund muss  gesund und geistig belastbar sein.
Nach Abschluss der Ausbildung findet eine Team-Prüfung statt.
Die Ausbildung dauert in der Regel 6 Monate. Ihr Hund sollte alle „Basisbefehle“ beherrschen,
die einen wohlerzogenen, menschenfreundlichen Hund auszeichnen.
Je besser die Basis ist, umso leichter können spezielle Ausbildungsziele ein geübt und generalisiert werden.

 

Die „Basiscs“:
    Ihr Hund beherrscht unter Ablenkung:


•  die Grundsignale (Sitz, Platz, Bleib, Rückruf usw.)
• an lockerer Leine mit seinem Besitzer oder einer Fremdperson
• kann ohne Aggressionen wie zu knurren, ausdauerndes Bellen oder Angriffslust andere Hunde treffen
• verhält sich ruhig, wenn die Bezugsperson eine andere Person begrüßt und ein längeres Gespräch erfolgt
• verhält sich ruhig in hektischen und lauten Begegnungen wie auf einem Schulhof, im Zoo, in der Bahn usw.
• bleibt ruhig bei Berührungen am ganzen Körper die von der Bezugsperson ausgehen
• bleibt ruhig bei Berührungen am ganzen Körper die von einer fremden Person ausgehen
• kann unerwartete Geräusche ertragen wie Gewitter, Flugzeuge, Böller-, Schüsse und zeigt sich dabei weder ängstlich noch verstört
• zeigt keine aggressiven oder beschützerrischen Reaktionen in Bezug auf die Begleitperson noch im Territorium
• kann jederzeit zum Spiel aufgefordert werden oder kann sofort in die Arbeit eintauchen
• kennt es auf einem Ihn zugewiesenen Platz längere Zeit unter Ablenkung zu liegen

 

Die Begutachtung findet in der Hundeschule und in der Stadt statt.
Für die Begutachtung berechnen ich 125,00€.

 

Falls Ihr Hund noch die ein oder andere Übung verfeinern muss oder
ganze Übungen erlernen muss, dann ist der Begleithund, Bindung und
Rückrufkurs in meiner Hundeschule eine gute Ergänzung.

 

Termine & Kosten Theorie und Praxis mit Hund:


• Übungen auf dem Hundeplatz
• Ausbildung im Zoo
• Ausbildung in der Stadt
• Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
• Theorie im Schulungsraum mit Übungen am Hund
• Besuche im Einsatzgebiet Ihres Hundes

 


  10 Einzelstunden in Theorie & Praxis a`45 Minuten
     15 Gruppenstunden a`60 Minuten
 
   Die Ausbildungsgebühr beträgt   700,00€ Kosten für die Prüfung 50,00€

 

 

 

Kontakt     Anfahrt     Impressum     Datenschutz


Anrufen

E-Mail